Verzeichnispfad: Internetplattform Österr. Recht / Familienrecht / Aufteilungsverfahren / L / Liegenschaften Wertsteigerungen

Liegenschaften - Wertsteigerungen



Wertsteigerungen durch Investitionen während der Ehe sind prinzipiell aufzuteilen.

Wertsteigerungen, die nicht auf die Anstrengungen oder den Konsumverzicht der Ehegatten, sondern auf allgemeine Preissteigerungen von Liegenschaften zurückzuführen sind, sind nicht als eheliche Errungenschaft anzusehen.

Wertsteigernde Aufwendungen für eine von der Aufteilung nicht umfasste Liegenschaft sind zu berücksichtigen. Überwiegt die während der aufrechten ehelichen Gemeinschaft bewirkte Wertschöpfung erheblich, so kann die Liegenschaft sogar als Ganzes  in die Aufteilung einbezogen werden.

Zugang zur vollen Information über Familienrecht



Im kostenpflichtigen Zugang stehen deutlich mehr Informationen zu den einzelnen Rechtsfragen auf über 2.300 Informationsseiten, sowie 6.265 Entscheidungen im Volltext (vor allem des Obersten Gerichtshofes, zahlreiche Fundstellen aus der ehe- und familienrechtlichen Entscheidungssammlung (EF-Slg) und 175 Gesetze bzw. Verordnungen zur Verfügung.

Information über die Kosten für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprofessionelle Nutzer, für Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterprivate Nutzer